session_status-Funktionen sind verfŁgbar.
"Von wegen Wasserkrise!" | Mediendatenbank H2O-Wissen

"Von wegen Wasserkrise!
Unser Fluss ist doch viel sauberer als noch vor zehn Jahren."

Es ist nicht einfach zu vermitteln, dass viele Gew√§sser in Deutschland auch heute noch weit von einem guten √∂kologischen Zustand entfernt sind. Vielf√§ltige Ma√ünahmen haben in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Verbesserung der Wasserqualit√§t in unseren Seen und Fl√ľssen gef√ľhrt, aber der gute √∂kologische Zustand bedeutet mehr. Er bezieht z. B. Fragen der Durchg√§ngigkeit und der Struktur eines Gew√§ssers ein, und auf diesem Gebiet gibt es in Deutschland noch viel zu tun. Doch wir d√ľrfen nicht nur die Probleme in unserer Region sehen, denn durch unser Verhalten, z. B. h√§ufiges Verreisen in den warmen S√ľden und den Wunsch nach frischem Obst und Gem√ľse unabh√§ngig von der regionalen Anbausaison, tragen auch wir h√§ufig zu einer Versch√§rfung der Wassersituation in anderen L√§ndern bei. All das sind Elemente der globalen Wasserkrise, die sich durch einen Mangel an Trinkwasser in vielen Gegenden Afrikas, durch Hochwasser in Asien und Europa, durch verschmutzte Seen und Fl√ľsse √ľberall auf der Welt zeigt. Eine nachhaltige Bewirtschaftung der Ressource Wasser ist heute bei weitem noch nicht erreicht.

Die erreichten (Zwischen-)Erfolge beim Schutz von Fl√ľssen und Seen in Deutschland wurden nur mit erheblichem volkswirtschaftlichen Aufwand m√∂glich. Die Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie, aber auch die Herausforderungen des Klimawandels erfordern weitergehende Anstrengungen. Die notwendigen Ma√ünahmen m√ľssen in der breiten Bev√∂lkerung akzeptiert werden - wie auch die damit verbundenen Kosten. Bereitschaft und Handlungswissen zu vermitteln, dazu kann die schulische und au√üerschulische Bildung einen wesentlichen Beitrag leisten.

 

nach oben